Datenschutz der Musikschule2018-07-05T10:31:12+00:00

Informationen zur Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung dient vor allem dem Datenschutz der Verbraucher. Aber natürlich ist der Betrieb einer Musikschule ohne die Erhebung von Daten nicht möglich. Daher informieren wir Sie auf diesem Wege über die Daten, die wir erheben und verarbeiten.

  1. Daten

Wir speichern den Namen des/der Schülers*in, die Adresse und Telefonnummern, das Geburtsdatum und die Mailadresse. Bei einer Einzugsermächtigung speichern wir die Bankverbindung, den Namen und die Adresse des/der Kontoinhabers*in.

  1. Zweck der Verarbeitung

Diese Daten speichern wir zwecks Beitragsverfahren, zur Gestaltung der Stundenpläne und zur Kontaktaufnahme.

Darüber hinaus verarbeiten wir isolierte Daten (Wohnort, Instrument und Beitragsklasse) zu statistischen Zwecken, zur finanziellen Planung und im Rechenschaftsbericht.

  1. Empfänger der Daten
  • Die Musikschulverwaltung leitet die personenbezogenen Daten wie Name, Adresse, Telefonnummern, Geburtsdatum und Mailadresse an die jeweiligen Lehrkräfte weiter. Diese nutzen die Daten ausschließlich für schulische Zwecke (Stundenplanung, Kontaktaufnahme, Anwesenheitslisten) und sind nicht befugt, sie an Dritte weiterzuleiten.
  • Name des/der Kontoinhabers*in und Bankverbindung werden zwecks Zahlungsverkehr an die Sparkasse Düren weitergeleitet.
  • Zur Unterrichtsplanung werden innerhalb der Instrumentalklassen Kontaktgruppen angelegt. Diese Praxis bedarf Ihrer Zustimmung, die Sie bitte direkt an die Lehrkraft richten.
  • Die Verwaltung speichert die Daten nicht in einer Cloud.
  • Speicherdauer:

Die Schülerdaten werden sowohl digital als auch in Papierform für die Dauer des Unterrichtes und darüber hinaus im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gespeichert. Mit Ende dieses Zeitraums werden die digitalen Daten gelöscht und die Daten in Papierform vernichtet.

  1. Belehrung

Sie haben das Recht

  • auf Auskunft über die Datenspeicherung
  • die Berichtigung der Daten einzufordern
  • die Löschung außerhalb der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht
  • Einschränkung der Verarbeitung
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung
  1. Sie haben jederzeit ein Widerspruchsrecht Ihrer Einwilligung.
  1. Hinweise auf das Beschwerderecht erhalten Sie bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.