sinfonisches Jugendorchester 2018-04-28T16:41:12+00:00

sinfonisches Jugendorchester

Schon wenige Jahre nach der Gründung der Musikschule wurde auch ein spezielles Orchester für die jungen Musikerinnen und Musiker gegründet. Im Vor- oder auch Nachwuchsorchester fanden sich Schülerinnen und Schüler der Bläser- und Schlagzeugklassen zusammen. Ziel war es, über das eigentliche Musizieren im Einzelunterricht und Zuhause hinaus auch das Zusammenspiel im großen Ensemble zu vermitteln. Neben den musikpädagogischen Zielen stand aber auch immer die Freude am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund. Nachdem das Orchester zunächst von John Kikken und später von Heribert Prell erfolgreich geleitet wurde übernahm, 2002 Schulleiterin Ruth Kniprath die Leitung des Orchesters, das sich nun Jugendorchester nannte.

2009 wurde ein Streichensemble gegründet, in dem auch die Schülerinnen und Schüler der Streicherklassen das Ensemblespiel praktizierten.

2015 schlossen sich dann beide Ensembles zum sinfonische Jugendorchester zusammen.

Auf dem Programm des Orchesters stehen neben Originalliteratur für Jugendorchester auch Bearbeitungen klassischer Werke. Vor allem Bearbeitungen von Film-, Rock- und Popmusik sind bei den jungen Musikerinnen und Musikern sehr beliebt. Bei einer wöchentlichen Probe (donnerstags von 17.00-18.30 Uhr) und einem Probenwochenende in einer Jugendherberge studieren die Schülerinnen und Schüler die Konzertstücke ein und pflegen auch die Gemeinschaft im Orchester.

Traditionell gestaltet das Jugendorchester bei den drei großen Konzerten des Jungen Orchesters Kreuzau (Frühjahr, Herbst und Weihnachten) den ersten Programmteil. Und auch beim Sommerabendkonzert zum Abschluss des Schuljahres auf dem Schulhof der Grundschule Kreuzau ist das Jugendorchester immer mit von der Partie.

Dozenten